Waldbühne Berlin - A Gershwin Night

08.12.2017 | 09:05 Uhr

Die Waldbühne in Berlin ist eine der berühmtesten Open-Air-Bühnen Europas. Hier treten nicht nur Rock- und Popstars auf, sondern im Sommer auch die Berliner Philharmoniker vor über 20000 Zuhörern. In diesem Konzert spielen die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Seiji Ozawa neben populären Werken auch weniger bekannte Stücke des Komponisten. Unterstützt werden sie vom Marcus Roberts Trio, einem der erfolgreichsten Jazztrios. Sein Album "Portraits in Blue" mit Bearbeitungen von Stücken Gershwins für Orchester und Jazzband wurde für den Grammy Award nominiert.
Das Programm: Gershwin, An American in Paris Gershwin, Rhapsody in Blue (Arr.: Marcus Roberts) Gershwin, Concerto in F (Arr.: Marcus Roberts) Roberts, Cole after Midnight Gershwin, Strike up the Band (Arr.: Don Rose) Gershwin, I Got Rhythm.
Nur wenige Komponisten des 20. Jahrhunderts erlangten eine so große Popularität wie George Gershwin (1898-1937). Ganz ohne Frage trug dazu Gershwins faszinierende Fähigkeit bei, die klassische Musik mit der Popularmusik, insbesondere mit dem Jazz, zu verbinden. Lieder wie "Summertime" aus der Oper "Porgy and Bess", dem Hauptwerk des Komponisten, sind längst moderne Klassiker geworden.

Länge des Programms:
01:49:57
Dirigent:
Seiji Ozawa
Solist Instr.:
Marcus Roberts Trio
Orchester:
Berliner Philharmoniker
Bildregie:
Andreas Morell
Land, Jahr:
D, 2003
Zurück zur Übersicht